Autorenwerkzeug PRODIS.Automation


AutomotiveNutzfahrzeugeOff-Highway

Mit PRODIS.Automation lassen sich hochautomatisierte Test-Applikationen erstellen, die Fahrzeuge in der Produktionslinie mit wenig Benutzerinteraktion verifizieren, testen, codieren und programmieren.

In der Produktion unterstützt das Autorentool Fahrzeugspezialisten dabei, Prüf- und Diagnoseabläufe zu erstellen. Prüffunktionen und abläufe werden zentral verwaltet und verteilt.

Der Benutzer wird bei der Erstellung von Prüf- und Programmierabläufen durch einen grafischen Ablaufeditor unterstützt. Mittels Drag-and-drop-Funktion können Abläufe aus einer umfangreichen Bibliothek erstellt werden. Dank integrierter Team-Funktionen können auch große bzw. verteilte Teams effizient zusammenarbeiten.

Der modulare Aufbau (Plug-in-Konzept) erlaubt den Einsatz von PRODIS.Automation in unterschiedlichen Systemumgebungen. Das Programm kann individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Das Release-Management erlaubt die Zusammenstellung von Prüf- und Programmierabläufen in ein Diagnosepaket. Die Ausführung des Diagnosepakets erfolgt dann über das Laufzeitsystem PRODIS.RTS.

 

 

Automotive
Nutzfahrzeuge
Off-Highway

Zur Verwaltung mehrerer Plattformen mit einfachen Vererbungskonzepten und Wiederverwendung, um den Aufwand für die Erstellung zu reduzieren.

Zur einfachen Darstellen der zunehmend komplexen Eigenschaften des Fahrzeugs und der Produktionslinie.

Zum Umgang mit der immer komplexer werdenden Fahrzeugelektronik mit einem durchdachten Instrument.

Benefits

  • Versionierung und Änderungsverfolgung
  • Release-Management
  • Volle Integration des Konfigurationsmanagementsystems
  • Branch- und Merge-Konzept
  • Benutzer- und Rollenverwaltung
  • Codeerzeugung und Freigabeprozess
  • ODX- und OTX-Unterstützung
  • Volle mehrkanalige Kommunikation
  • Statistik-Funktion
  • Grafisches Debuggen

Datenmodell und -struktur

Das umfassende Datenmodell des PRODIS-Produktionssystems ermöglicht es, mit einem einzigen System alle erforderlichen Montageschritte und Prüfungen für die korrekte Montage, Dokumentation, Kontrolle und Prüfung der Fahrzeugkonstruktion zu definieren.

Der aufgabenorientierte Ansatz teilt die Beschreibung der Konstruktion der Fahrzeuge (welche Teile montiert werden müssen, Montagerichtlinien basierend auf der Fahrzeugkonfiguration) mit den Aktivitäten und Aufgaben (Montageanleitungen und Prüfpläne).

Die in PRODIS.Automation erstellte Datenstruktur deckt alle Dokumentationsanforderungen ab:

  • Die Struktur der im Prüfplan organisierten Abläufe erzeugt die Informationen zum Montageprozess, die der PRODIS.Server zur Überprüfung der Vollständigkeit und des Konstruktions-Status des Fahrzeugs benötigt.
  • Die physischen Checklisten und Testmodule für die elektronische Diagnose bilden die notwendigen Dokumentationsschritte, die die Produktqualität definieren.

Das Testsystem sammelt automatisch Leistungsprotokolle und zusätzliche Informationen, die zum Debuggen und Verbessern des Prozesses erforderlich sind, einschließlich der Durchführungszeit.

Zugehörige Produkte

Alfons Schulte

Wir helfen gerne!

Alfons Schulte
sales@dsa.de
+49 (0) 2408 9492-0
Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bitte addieren Sie 3 und 5.