Funkmikrofon ICS-MIC4


Automotive

Das Funkmikrofon ICS-MIC4 wird zur automatisierten Verbauprüfung von Infotainment-Fahrzeugkomponenten wie Lautsprechern, USB-, AUX- und iPod-Anschlüssen sowie Freisprechanlagen (in Verbindung mit GSM-Tester) eingesetzt.

Das ICS-MIC4 steht über ein IEEE 802.15.4-Funksystem mit der zugehörigen Ladestation ICS-MIC4LN in Verbindung. Die Ladestation verfügt über einen LAN-Anschluss, über den sie von einem übergeordneten Diagnose-Prüfsystem gesteuert werden kann. Die Kommandos werden über den IEEE 802.15.4-Funk an das Funkmikrofon weitergeleitet.

Der integrierte FM-Sender im Funkmikrofon sendet ein komplexes Audio-Testsignal an das Fahrzeugradio, das das Signal auf die zu prüfende Lautsprechergruppe ausgibt. Das Funkmikrofon wertet das Lautsprechersignal aus und sendet die Prüfergebnisse an das übergeordnete Diagnose-Prüfsystem.

Zur Prüfung von USB-/Auxiliary-Anschlüssen wird das ICS-MIC4 über wechselbare Anschlusskabel mit den Anschlüssen im Fahrzeug verbunden.

Benefits

  • Keine zusätzlichen Komponenten wie z. B. PC erforderlich
  • Ansteuerung direkt durch ein übergeordnetes Diagnose-Prüfsystem möglich
  • Im Unterschied zu herkömmlichen Funkmikrofonsystemen ist keine Übertragung der Audiodaten über einen UHF-Kanal notwendig. Daher können UHF-Empfänger und Analyse-PC entfallen, außerdem ist keine Lizenzierung von UHF-Kanälen erforderlich.
  • Es können mehrere ICS-MIC4/MIC4LN-Systeme in unmittelbarer Nähe gleichzeitig betrieben werden, ohne dass es zu gegenseitigen Beeinflussungen kommt, sofern genügend freie UKW-Kanäle zur Verfügung stehen.
  • Objektive und reproduzierbare Prüfergebnisse
  • Reduzierung der Verkabelung und Kabelwege

Zugehörige Produkte

  • Multi-Funktions-Tester MFT-3
Michael Kohlhaas

Wir helfen gerne!

Michael Kohlhaas
sales@dsa.de
+49 (0) 2408 9492-0
Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.